Das Wein 1 x 1

Das Wein 1 x 1

Abgang Geschmack, der am Gaumen nach dem Schlucken nachklingt
Abgebaut Der Wein hat seinen Höhepunkt überschritten, beginnt zu altern oder hat Säure abgebaut
Aromatisch Reich an Duftstoffen
Ausstich Selektion des besten Fasses im Keller durch den Kellermeister
Assemblage Komposition eines Sektes, Champagners oder Weines aus mehreren Jahrgängen, Rebsorten und Lagen
Barrique Eichenfass zum Weinausbau, das in den ersten drei Jahren seiner Verwendung Holzaromen an den Wein abgibt
Barriqueton Feiner Holzgeschmack
Bouquet Duft des Weines nach der Flaschenreifung
Charakter Art und Eigenschaften eines Weines, abhängig von Sorte, Lage, Klima und Ausbau
Cuvée Verschnitt aus zwei oder mehreren Weinen
Depot Bodensatz, der sich während der Flaschenreifung durch das Ausscheiden von Substanzen, wie Gerb- und Farbstoffe, bildet
DOC/AOC Kontrollierte Herkunftsbezeichnung<br />A.O.C. "Appellation (d'Origine) Contrôlée", Ursprungsbezeichnung in Frankreich<br />D.O.C. "Denominazione di Origine Controllata", Ursprungsbezeichnung aus Italien
DOCG D.O.C.G. "Denominazione di Origine Controllata e Garantita", Ursprungsbezeichnung aus Italien
Duftig Wein mit zartem, feinem Bouquet
Edel Wein von grosser Art und feiner Reife
Elegant Fein abgestimmt in Säure, Alkohol und Bouquet
Fein Leicht, mit angenehmem Bouquet
Feurig Alkohol- und körperreicher (Rot-)Wein
Finesse Bezeichnung eines qualitativ hochwertigen Weines mit harmonischem Geschmack und ausgewogenem Aroma
Fruchtig Unverkennbar nach der verarbeiteten Traube schmeckend
Fülle Charakter eines körperreichen, vollmundigen Weines
Gärung Umwandlung von Zucker in Alkohol und Kohlendioxid
Harmonisch Inhaltsstoffe des Weines stehen in fein abgestimmtem Verhältnis zueinander
Hefen Mikroorganismen, die den Gärprozess auslösen, durch den sich Zucker in Alkohol umwandelt
Herb Gerbstoffreich
Körper Bezeichnung für einen reichen, vollen Wein
Lieblich Bezeichnung für halbsüss oder demi-sec
Maische Das Gemisch aus zerquetschten Trauben
Most Gepresster Saft aus Weintrauben, bevor die Gärung einsetzt
Moussierend Stark kohlensäurehaltig
Originalabfüllung Im Produktionsland in Flaschen abgefüllter Wein
Rassig Wein mit ausgeglichener, aber ausgeprägter Säure
Reif Wein auf der höchsten Stufe seiner Entwicklung
Rund Harmonischer Wein ohne Fehler, mit vollem Geschmack
Sauber Fehlerfrei
Schwer Alkohol- und körperreicher Wein, wenig differenziert
Spritzig Frischer Wein mit angenehmer Säure, zum Teil kohlensäurehaltig
Süffig Einfacher, gut mundender Wein, der zum Trinken animiert
Tannin Gerbstoff aus den Kernen und der Haut der Traube, der Rotweinen den typisch herben Geschmack verleiht
Terroir Bezeichnung für die naturgegebenen Faktoren von einem Stück Land: Mikroklima, Bodenbeschaffenheit, Lage/Topographie
Trocken Durchgegorener Wein ohne oder mit geringem Restzucker
Weich Milder, säurearmer Wein
Weinstein Geschmacksneutrale kleine Kaliumsalz-Kristalle, entstanden durch Alkoholbindung und Abkühlung nach der Gärung, ohne Einfluss auf die Qualität des Weines
Wuchtig Ausgeprägt alkohol- und körperreicher Wein
Würzig Wein mit Geschmacks- und Geruchsnoten, die an Gewürze erinnern