Tessin

Tessin

Anbaufläche (ha)

1028

Rebsorten

Merlot, Chardonnay, Pinot Noir

Rebsortenspiegel

Rot (960 ha)
Merlot
Pinot Noir
Sonstige
Weiss (68 ha)
Chasselas
Chardonnay
Sonstige

Im Tessin, der Schweizer Sonnenstube, teilen sich gegen 4000 Winzer gut 1000 ha Rebfläche. Ein Grossteil der Kulturen ist mit der aus dem Bordeaux stammenden Merlot-Traube bestockt. Die Sorte Merlot, die heute für Tessiner Spitzenweine steht, wurde in der Südschweiz Anfang des 20. Jahrhunderts eingeführt. Bis auf 450 m ü. M. findet die Merlot-Traube ideale Wachstumsbedingungen. In höheren Lagen bauen die Tessiner Winzer – fast alle im Nebenerwerb – Pinot Noir an.

Merlot aus dem Tessin erfüllt generell die Kriterien der Appellation Ticino D.O.C. Merlot. Darüber hinaus werden Tessiner Weine mit dem Gütesiegel VITI ausgezeichnet, wenn sie geschmacklich und qualitativ besonders hohe Kriterien erfüllen.